pandora2@freenet.de

 

Hallo !

Ich möchte mich Ihnen hier kurz vorstellen, damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

 

Mein Name ist Jacqueline Förster.

Ich bin 1966 im südlichen Berliner Randgebiet geboren.

Meine Söhne sind nun bereits 25 und 23 Jahre alt und stehen mit ihren kleinen Familien auf eigenen Füßen.


Ich habe den Beruf einer Wirtschaftskauffrau gelernt und mich 1992 über die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. zur Lohnsteuerberaterin ausbilden lassen.

Dort war ich bis 1997 fest angestellt. 1998 begab ich mich dann mit der LBU - der Lohnsteuerberatungs-Union e.V. - in die Freiberuflichkeit / Selbständigkeit.


Eine eigene Beratungsstelle leite ich bereits seit 1992 - das sind nunmehr über 20 Jahre Praxiserfahrung!


Ich bin ein positiv denkender Mensch und hoffe, auch mein Gegenüber damit anstecken zu können.


Mir macht meine Arbeit in seiner ganzen Vielfalt nach wie vor sehr viel Freude.

Das Wichtigste für mich sind hierbei fachliche und soziale Kompetenz..


Das heißt für mich, mich ständig weiterzubilden und trotz der ständig geänderten Gesetze auf dem Laufenden zu bleiben, um meinen Mandanten immer einen gleichbleibend guten Service bieten zu können. Es gibt doch nichts Schlimmeres als eine Beraterin, der ein derart großes Vertrauen entgegengebracht wird und die dann ständig mit den Schultern zuckt, weil sie keine Antwort auf die Fragen ihrer Mandanten hat.


Das heißt für mich aber auch, stets ein Händchen für die Befindlichkeiten derer zu haben, die um Hilfe anfragen.  Ein vertrauensvolles Verhältnis zu meinen Mandanten ist mir wahnsinnig wichtig. Deshalb habe ich auch keine Öffnungszeiten - Sie können mich jederzeit gern anrufen und einen Termin mit mir vereinbaren. Wenn eine Sache für Sie wichtig ist, dann ist sie das auch für mich und ich werde mich darum bemühen, Ihre Probleme gemeinsam mit Ihnen zu klären. Dabei schrecke ich auch vor "schwierigen" Fällen nicht zurück. Ich möchte Ihnen einfach helfen, unbeschadet und mit Vorteilen durch den Steuer-Dschungel zu kommen.

 

Privat lese ich gern, wenn es die Zeit zulässt und habe ein Faible für alles, was mit Mittelalter zu tun hat. Ansonsten fordert unser Hof viel Engagement. Wir haben 2 Pferde (einen 8jährigen Friesen und eine 25jährige Haflinger-Dame), eine Samtpfote, einige fleißige Hühnchen sowie Massen von Maulwürfen auf der Weide, die uns ständig auf Trab halten ;-) Demnächst wird der Hof noch mit allerlei anderem Federvieh vervollständigt.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Ihre

Jacqueline Förster